14 Tage Expeditionssafari Südtansania 

 ab 2.790€ pro Person im DZ bei einer Kleingruppengröße von mehr als 3 Personen

Die vorgeschlagene Reiseroute verläuft von Dar es Salaam-Mikumi Nationalpark-Udzungwa Wasserfälle-Iringa-Nyasasee-Ruaha Nationalpark-Dar es Salaam. Diese Reiseroute kann nach Belieben individuell angepasst und geändert werden. 

Tansanias Süden in 14 Tagen entdecken

Tag 1  Dar es Salaam

Karibuni Tansania – Willkommen in Tansania. Nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen, fahren wir mit Ihnen durch die quirlige Hafenstadt zum Hotel am indischen Ozean. Kühlen Sie sich im Pool mit Blick auf den Ozean im Mediterraneo Hotel ab und lassen Sie Ihren ersten Abend unter der Sonne Afrikas ganz gemütlich ausklingen (Mediterraneo Hotel o.ä.).

 

Tag 2 Mikumi Nationalpark

Von Dar es Salaam führt die Teerstraße zum Mikumi Nationalpark, dem viertgrößten Park Tansanias. Das Schutzgebiet bietet optimale Tierbeobachtungsmöglichkeiten in der afrikanischen Savanne, wo Elefanten, Büffel, Zebras, Gazellen, Raubtiere und Antilopenarten nicht allzu lange auf sich warten lassen.  Der Park wird von zwei Bergketten begrenzt und erinnert mit einem endlosen Horizont und der reichen Tierwelt an die weltweit bekannte Serengeti (TanSwiss Lodge o.ä.).

 

Tag 3 Udzungwa-Mountains-Nationalpark

Für Abwechslung sorgt eine Regenwaldwanderung im Udzungwa-Nationalpark, der eine wunderschöne und vielseitige Pflanzen- und Tierwelt aufzeigt. Ziel der Wanderung sind die 170m hohen Sanje Wasserfälle, die in das Tal des Kilomberos stürzen und für Abkühlung sorgen. Am Nachmittag brechen wir nach Mikumi auf und übernachten ein letztes Mal in der Tan-Swiss Lodge (TanSwiss Lodge o.ä.).

 

Tag 4 Iringa

Auf 1.600m liegt die Stadt Iringa, die im 20. Jhd. von den Deutschen als Festung gegen die „Hehe“ erbaut wurde. Aus der Kolonialzeit stammen heute noch die alte deutsche Markthalle und das Gerichtsgebäude. Eine weitere Attraktion ist die archäologische Fundstätte Isimila. Bei einem Spaziergang durch die gewaltigen Erdpyramiden lernen Sie mehr über die geologische Besonderheit sowie die steinzeitliche Werkzeugfunde kennen (Sunset Lodge Iringa o.ä.).

 

Tag 5 Songea

Vorbei an Nadel- und Eukalyptusbäumen führt die Straße durch das Schwarzwald-ähnliche Gebiet weiter Richtung Süden bis nach Songea. In der Hauptstadt der Region Ruvuma und der Heimat der Ngonis wird noch ein letzter Stopp auf der Reise zum Nyasasee eingelegt (Seed Farm Villa Lodge o.ä.).

Die Highlights des Südens

Unsere Südroute beinhaltet 3 Nationalparks, einen starken Fokus auf die verschiedensten Kulturen des Südens und Erholung am Nyasasee. Die Safari kann selbstverständlich durch einen Aufenthalt auf der Trauminsel Sansibar verlängert werden. 

  1. Dar es Salaam
  2. Mikumi Nationalpark
  3. Udzungwa Wasserfälle
  4. Iringa Stadt
  5. Songea Stadt
  6. Nyasasee
  7. Ruaha Nationalpark
  8. Dar es Salaam

 

(Zum Vergrößern bitte auf die Karte klicken)

Tag 6-10 Nyasasee

Am frühen Morgen beginnt die Safari zum neuntgrößten See der Erde, dem Nyasasee. Die letzte Etappe führt in einen sehr authentischen und ursprünglichen Teil Tansanias. Für ein paar Tage kann im Bio Camp, das sich zwischen den Livingston-Bergen und dem Vulkansee in einer kleinen Bucht befindet, entspannt, geschnorchelt, gebadet und die traditionelle Kultur kennengelernt werden. Genießen Sie Ihre letzten Tage am „Lake of stars“ und lassen Sie die entspannten Tage bei knisterndem Lagerfeuer unter einen unvergesslichen Sternenhimmel zu Ende gehen (Mbambabay Bio Camp Lodge).

 

Tag 10 Njombe

Nach dem Frühstück nehmen wir wieder Fahrt auf in Richtung Norden entgegen dem nächsten Abenteuer, das im wohl bekanntesten Nationalpark im Süden auf uns wartet. Genießen Sie auf der Fahrt nach Njombe noch einmal den Blick über den gigantischen Nyasasee und die vielen bepflanzen Feldern

(Hillside Njombe o.ä.).

 

Tag 11-12 Ruaha  Nationalpark

Auf abenteuerlichen Pisten führt der Weg nun weiter zum größten Nationalpark Tansanias und des gesamten östlichen Afrikas, der eine riesige Elefantenpopulation (ca. 10.000) aufweist. Entlang des Great-Ruaha-Rivers sind jedoch nicht nur die Dickhäuter aufzufinden, sondern auch Krokodile, Nilpferde, Wildhunde, Wasserböcke, Antilopen, Zebras, Gnus, Raubtiere und viele mehr (Ruaha Hilltop Lodge o.ä).

 

Tag 13 Morogoro

Auf der Strecke zurück nach Dar es Salaam legen wir noch einen letzten Stopp in Morogoro ein, der Stadt, die zu den zehn größten Städten Tansanias zählt. Die Stadt liegt am Fuße des Uluguru Gebierges und bietet einen wunderschönen Blick auf eines der ältesten Bergwälder Ostafrika (Arc Hotel o.ä.).

 

Tag 14 Dar es Salaam

Der letzte Tag unserer Safari dient der Rückfahrt zum internationalen Flughafen in Dar es Salaam, um dort die Heimreise anzutreten. Gerne können Sie ihr Afrika-Erlebnis mit einem Badeurlaub auf der Trauminsel Sansibar erweitern.

BUSHKOMBA SAFARIPLÄNE EXPEDITIONSSAFARI SÜDTANSANIA

01.08.20- 14.08.20 Rundreise 

16.08.20-28.08.20 Rundreise mit Inlandsflug

10.09.20 - 23.09.20 Rundreise

12.10.20-26.10.20. Rundreise

28.10.20-11.11.20 Rundreise

 

Neben den hier aufgeführten Reisevorschlägen führen wir selbstverständlich auch Safaris nach Ihrem Wunschtermin durch. Die beste Reisezeit im Süden Tansanias liegt zwischen Januar-März und Juli-November.

Weitere Reiserouten in Südtansania die Sie interessieren könnten

14 Tage Expeditionssafari Südtansania

Mikumi Nationalpark - Udzungwa Berge - Nyasasee - Ruaha Nationalpark

ab 2.790€

14 Tage Expeditionssafari mit Rückflug von Songea 

Selous Game Reserve - Mikumi Nationalpark - Ruaha Nationalpark - Nyasasee

ab 3.480€

21 Tage Expeditionssafari mit Katavi

Selous Game Reserve - Ruaha Nationalpark - Nyasasee - Katavi Nationalpark

ab 4.630€


Anrufen

E-Mail