Tipps die VOR einer Safari zu beachten sind

VISUM

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Tansania ein Visum. Dies kann problemlos bei der Ankunft am Flughafenschalter in Dar Es Salaam erworben werden. Das Visum kostet ca. 50 Dollar (ausschließlich Bargeld). Es handelt sich um ein einfaches Formular, welches in der Ankunftshalle am Flughafen bereit liegt. Anschließend kann das Gepäck am Band abgeholt werden.

 

Wer möchte kann das Visum natürlich auch im Voraus beantragen:

Botschaft der Vereinigten Republik Tansania
Eschenallee 11
14050 Berlin-Charlottenburg
Tel.: 030-3030800
Fax: 030/30308020
E-Mail: info@tanzania-gov.de
www.tanzania-gov.de

Reisedokumente

  • Reisepass
  • Impfausweiss
  • Flugticket
  • Kreditkarte (am Besten funktioniert VISA Card)
  • Reiseversicherungsdokumente
  • Visum (oder Bargeld für das Visum bei der Ankunft)

Schutzimpfungen und Reiseapotheke

Bei der direkten Einreise aus Deutschland sind Pflichtimpfungen nicht vorgesehen, bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet (z.B. Nachbarländer) ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung für das Festland und Sansibar erforderlich. Das Auswärtige Amt empfiehlt weiterhin, die Standardimpfungen zu vervollständigen. Der Impfpass sollte immer mit im Handgepäck sein.

Weitere Informationen liefert das Auswärtige Amt.

 

Zudem solltern Sie in Ihre Reiseapotheke folgendes einapcken:  Malariaprophylaxe, Vomex oder Kohletabletten, Fenistil und Mückenspray, Pflaster, Reisekaugummis, Halsbonbons, Schmerztabletten, Sonnencreme und AfterSun

Reiseausrüstung

  • Bauchtasche
  • dünne und helle Klamotten
  • Badeklamotten
  • längere Klamotten für den Abend
  • festes Schuhwerk und Badeschlappen
  • Kulturbeutel
  • Schnorchelausrüstung
  • Adapter
  • Taschenlampe

Malaria

Die Übertragung erfolgt durch den Stich blutsaugender nachtaktiver Anopheles-Mücken. Zum Schutz gegen Malaria empfehlen wir Insektenspray. Bereits im Handgepäck eine Flasche verstauen und sich vor der Ladung einzusprühen. Erfahrungen zeigen, dass wenn man morgens und abends vor der Dunkelheit Insektenspray verwendet, im Dunkeln lange Hosen trägt und unter einem Moskitonetz übernachtet, man gut geschützt ist und sich ohne Probleme bewegen kann. All unsere Unterkünfte haben bereits Moskitonetze. 

Als Malariaprophylaxe sollten genauere Infos immer über den Arzt oder das Tropeninstitut einholen werden.